03-riss-hausflur2
einen näheren Einblick in das Schaffen der in Paris lebenden Künstlerin Manuela Böhme können Sie bei einem Fotoworkshop am 24. Juli 2009 im Studio des Kunstvereins derART e.V. werfen. Der Workshop findet begleitend zur aktuellen Ausstellung „14“ statt. Wenn Sie an diese Veranstaltung  Interesse haben, melden Sie sich bitte bis zum 20.07.2009.

Der von 13 bis 19 Uhr stattfindende Workshop soll einen Dialog zwischen Künstlerin und den Menschen vor Ort eröffnen. Die Stadt Magdeburg mit den Menschen, die sie beleben, besichtigen und formen, ist sehr vielfältig in ihrer sozialen und architektonischen Struktur. Diese bilden eine komplexe kulturelle und urbane Identität, die die Stadt interessant und einzigartig macht. Diese Einzigartigkeit ist das Thema des Fotoworkshops « Stadtportrait Magdeburg » der die Stadt Magdeburg aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln mit Hilfe klassischen fotografischen Genres (Heimat und Geschichte in Portrait, Architektur, Reportage, dokumentarische Fotografie) beleuchten soll. Fotografische und künstlerische Vorbilder sind u.a. Beat Streuli, Bernd und Hilla Becher. Die Teilnehmer des Workshops sollen angeregt werden, Motive aus der Vergangenheit aufzuspüren, interessant einzufangen und im Lichte der Gegenwart zu zeigen und neu zu verorten. Unter der Leitung von Fotografin Manuela Böhme werden die Fotos, die jeder einzelne mit seinem Blick auf Magdeburg gemacht hat, gemeinsam betrachtet, sortiert und besprochen.
Manuela Böhme sieht ihre Aktivitäten neben der künstlerischen Fotografie auch im Bereich der Erwachsenenbildung. Ihre Erfahrungen in Fototechnik und -geschichte weiterzugeben, ist für die junge Fotografin ein wichtiges Anliegen.

Die Sichtung und Besprechung der Bilder wird voraussichtlich am 2. September sein.

Manuela Böhme lebt seit August 2004 in Paris, wo die gebürtige Magdeburgerin nach ihrem Studium der bildenden Kunst mit der Spezialisierung Fotografie an der Universität Paris VIII als freischaffende Fotografin tätig ist. Die Serie 14 entstand aus dem Drang einer Spurensuche in ihrer Kindheit, der deutlich auf dem Fakt beruht in einem anderen Land zu leben. Während mehrerer Reisen in ihre Geburtsstadt entwickelte die 30-jährige Fotografin eine umfangreiche Fotoserie über die Orte und Menschen, die insbesondere in den ersten zehn Lebensjahren wichtig und prägend für sie waren. „14“ war die Nummer von Manuela Böhme in ihrer Kindergartengruppe. Statt ihres Namens taucht diese Zahl auf sämtlichen Kinderzeichnungen auf.

Die Veranstaltung/ Ausstellungsprojekt findet statt mit freundlicher Unterstützung des Kulzturbüros Magdeburg, der Stadtsparkasse Magdeburg und der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen- Anhalt e.V.

Ablauf: 13.00 bis ca. 15.00 Uhr Einführung in die Kamera und Aufnahmetechniken (fakultativ). Dozent: Horea Conrad,
15.00 Uhr -19.00 Uhr c.t. Stadtportät mit Manuela Böhme, Theoretische Einführung und Praxis
Sichtung und Bildbesprechung: 2. September, Uhrzeit wird noch mitgeteilt
Kurskosten:10 Euro, für junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren frei
Studio derART: Große Diesdorfer Str. 249 (Ecke Bakestr.) Eingang A, 3. Etage, Magdeburg
Bitte Fotoausrüstung – Spiegelreflexkamera (inkl. Gebrauchsanweisung) und Stativ mitbringen.
Um Anmeldung wird gebeten

Anmeldung & Info: H Conrad, 0391 7313322, mobil 0178 7313322, info@derart-ev.org
logo-derarttransparent1 logo-lkj1stadtwappen11