Das Thema wird das Inszenieren eines nun schon klassischen Stils sein: Pin-up!
Unser Topmodell, die wunderbare Ksenia, wird uns wie niemand sonst dabei unterstützen können.

„Ãœbersetzt man den englischen Begriff to pin up (= anheften), kommt man dem Wesen der Pin-up-Bilder näher. Denn das Typische der Pin-ups ist, dass sie häufig an die Wand geheftet werden, zum Beispiel abgebildet auf einem Kalender oder auf einem sogenannten Centerfold einem ausfaltbaren Bild in der Mitte einer Zeitschrift oder eines Magazins.“Auf den Bildern sind meist hübsche, junge Frauen in verschiedenen Posen zu sehen. Meist haben diese Bilder erzählende, sentimentale, romantische oder patriotische Aspekte. Sie zeigen Szenen des Alltagslebens der Mädchen…, Die Szenen sind häufig erotischer Natur, aber eher andeutend als enthüllend. Selbst wenn scheinbar Einblicke gewährt werden (z. B. unter einen vom Wind empor gehobenen Rock), sind diese der Fantasie des Betrachters überlassen und bilden nichts wirklich deutlich ab.Normalerweise sind die Pin-up-Girls leicht bekleidet, es werden aber in Ausnahmefällen auch ganz oder teilweise nackte Mädchen dargestellt.“
Quelle: Wikipedia

Mit diesem Stilmitteln wollen wir die Techniken der Portrait- und Fashionfotogtafie, Posing sowie die  Lichtführung mit dem Studioblitz üben.

Ablauf: 17.30 bis ca. 18.3o Uhr Bildbesprechung / Korrekturlesen der letzten Ergebnissen.
Theoretische Einführung in das Tagesthema
18.3o bis 21.15 c.t. praktische Umsetzung
Kurskosten betragen 40€, (Teilnehmerzahl abhängig), 5 Ustd.
Studios derART: Große Diesdorfer Str. 249 (Ecke Bakestr.) Eingang A, 3. Etage, Magdeburg
Die im Kurs entstandene Aufnahmen bleiben nutzungsrechtlich geschützt durch derART eV.
können aber nach Absprache für persönliche Ausstellungen und nichtkommerzielle Fotoforen genutzt werden.

Anmeldung und Information:
H Conrad,   0178 7313322,   info@kunstvereinderart.de,