Unter dem Motto: „So habe ich das noch nie gesehen…“ lädt der Kunstverein derART am Samstag, den 08. Mai 2010, um 11.00 Uhr ein zu einem “Fotografischen-Stadtspaziergang”.
Treffpunkt: vor der Sparkasse am Alten Markt.

Das Sehen lernen, das Erfassen des Wesentlichen, neue Perspektiven der Stadtansichten kennen lernen und die Stilmittel der Architekturfotografie sind Ziele dieser Übung. Aber auch der richtige Umgang mit dem Fotoapparat und die kreativen Programme der Kamera gilt es ebenso zu erfahren und zu üben.
Vermittelt werden auch Tipps und Kniffe, um selbst unter schwierigen Bedingungen (z. B. Gegenlicht, räumliche Beengtheit) optimale Ergebnisse zu erzielen. Nach einer Einführung wollen wir gemeinsam einige Bilder vom Markttreiben machen. Dann geht es weiter am Rathaus und der Johanniskirche vorbei in Richtung Kloster, Fürstenwall und Dom, als auch zum Kreuzgang und Domplatz. Anschließend gilt es, Architekturaufnahmen am Hundertwasserhaus und auf der Hegelstrasse zu machen.

Mögliche Motivschwerpunkte könnten sein: markante Stadtansichten, neue Perspektiven, Details, Strukturen, Spiegelungen, Bewegung, Licht und Schatten. Fragen zur sinnvollen Erweiterung der eigenen Fotoausrüstung können selbstverständlich auch beantwortet werden. Bei schlechter Witterung wird der Workshop verlegt.

Jeder Teilnehmer sollte neben seinem Fotoapparat auch die Bedienungsanleitung und bei schlechtem Wetter möglichst ein Stativ mitbringen.

Leitung: Horea Conrad
Sonnabend, den 08.05.2010, 11.00 bis 15.30 Uhr, c.t.
Kurskosten: 6 Ustd. =  25 EUR
Um verbindliche Anmeldung wird gebeten, da eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich ist!
Anmeldung & Information: H Conrad, 0178 7313322, info@kunstvereinderart.de

Fotografie-Einsteiger oder ambitionierte Hobby- und Berufsfotografen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich für den vielfältigen und anspruchsvollen Kurs „Portrait- und Aktfotografie, Kamera- und Aufnahmetechniken – Einführung“ anzumelden.
Im Mittelpunkt des Lehrangebots unter der Leitung von Horea Conrad stehen eine ausführliche Einführung und fachliche Begleitung zu den fotografischen Grundlagen der Gestaltung, Inszenierung, sowie Belichtungstechnik bei der Umsetzung von Menschenfotografie. Ohne großen technischen Aufwand können mit einfachen Kameras und schlicht gestalteter Lichtführung neue Ausdrucksmöglichkeiten erreicht werden. Weibliche und männliche Modelle werden für den Kurs zur Verfügung stehen. Die Kursteilnehmer benötigen lediglich eine Kamera und deren Gebrauchsanweisung.
Die im Kurs entstandenen Aufnahmen bleiben nutzungsrechtlich geschützt durch Kunstverein derART e.V., können aber nach Absprache für persönliche Ausstellungen und nichtkommerzielle Fotoforen genutzt werden.
Termin: Dienstag, den 04.05., Mittwoch, den 12.05., 19.05., 26.05., jeweils 18:00 bis 21:00 Uhr
Kurskosten: inkl. Studio und Modelhonorare, 16 Ustd. =  98 EUR
Ort: Ateliers des Kunstvereins „derART“, Gr. Diesdorfer Str. 249, Eingang A 3 Et., Magdeburg Stadtfeld

Anmeldung & Information: H Conrad, 0178 7313322, info@kunstvereinderart.de

IMG_2686_bearb_website

Ausstellungsprojekt mit Abiturienten – Menschen in entscheidenden
Lebensphasen. Großformatige Fotoportraits mit Texten von Horea Conrad

Begleitend zu der Ausstellung veranstalten der Kunstverein derART und ORFIDE einen 2-tägigen Technik-Workshop und bieten ein pädagogisches Rahmenprogramm.
Das Projekt ist als Wanderausstellung konzipiert und kann ausgeliehen werden.

Vernissage: 5. Mai 2010, 19.30 Uhr, „Hegelgalerie“ Hegelgymnasium. Magdeburg

Für die meisten AbiturientInnen ist das Abitur nicht nur wegen der  bevorstehenden Prüfungen eine einmalige Herausforderung. Nun steht ihr Leben an einem Wendepunkt, da viele den Heimathafen Familie wegen der Aufnahme eines Studiums, einer Ausbildung oder einem FSJ etc. verlassen wollen/müssen. In dem Spannungsfeld zwischen Neugierde, Optimismus, Zukunftsungewissheiten und dem Verlassen von tradierten Gewohnheiten möchten wir die jungen Menschen mittels der sozio-dokumentarischen Fotografie als ein Spiegelbild dieser Generation in einer Ausstellung portraitieren.

Gesichtausdrücke und Körpersprache, lassen ihre derzeitigen Gefühle hinsichtlich ihrer ungewissen Zukunft für andere Jugendliche und Begleiter  transparent werden. Die Portraitausstellung soll mit einem pädagogischen Rahmenprogramm zu den Themen Identität, Heimat und Wertevorstellungen einhergehen. Anhand ihrer ganz persönlichen Entwicklungsprozesse möchten wir die SchülerInnen sensibilisieren,  sich Gedanken über eine erstrebens- und lebenswerte Gesellschaft zu machen und in welcher Rolle sie sich dabei sehen.

Heutige Jugendliche haben eine erstaunlich pragmatische Grundhaltung in Fragen von Bildung, Beruf und Zukunft, wie die aktuelle Shell-Studie herausfand. Ferner sei auch bemerkenswert, dass „trotz immer schlechter werdender Bedingungen, die Jugendlichen noch immer zuversichtlich in die Zukunft blicken. „Aber der Optimismus  gerät immer stärker unter Druck, der Pragmatismus ins Schleudern“, so die Prognose von Klaus Hurrelmann, Mitautor der 15. Shell-Jugendstudie.


Mit freundlicher Unterstützung durch:

derartstempel3 orfide_logo1 logo-lkj2sparkasse_magdeburg-mit-schutzraum LOGO-Hegel-frei
Verband der Kunsterzieher LSA e.V.


IMG_9881_1024web1

„Trains in Station“ in der MensaGalerie vom 07. bis 30. April

Gezeigt werden die großformatigen Fotografien von Horea Conrad, der sich bei diesem Projekt auf den Moment des Wartens der Züge konzentriert, den er in geometrischer Schönheit fixiert.

In seinen Aufnahmen aus Portugal, Rumänien und Deutschland verwandelt der Künstler die Ruhephasen der Züge in Momente zwischen Ankommen und Weiterfahrt. Diese Zwischenzeiten erfahren eine bildvermittelte Reflexion – die Züge verharren in einer Ästhetik des stillen Wartens auf ihren großen Einsatz.

So spiegelt sich beispielsweise auf der silbrigen Verschalung der Züge das leuchtende Sonnenlicht glatt elegant wider. Ein anderes Mal reizt den Künstler die Orientierung an der klassischen Zentralperspektive, deren räumlicher Verlauf in die Tiefe durch Lichtreflexe auf Fenstern oder durch offene Türen unterbrochen wird. Bei der formalen Gestaltung steht die geometrische Schönheit der Werke im Mittelpunkt. Bildparallele Kompositionen werden deshalb mit farbigen Kontrapunkten hervorgehoben. Alle Fotos der Exposition entstanden in den Jahren 2006 bis 2009, bei denen der Künstler auch auf einer der ältesten Bahnstrecken Portugals unterwegs war.

Natalie Neumann Kunsthistorikerin, Berlin

Die MensaGalerie auf dem UniCampus, Pfälzer Str. 1, 39106 Magdeburg, hat von Montag bis Freitag, jeweils 10:45 bis 15:30 geöffnet.

Informationen: Horea Conrad , 0178 7313322 (Kurator, derART e.V.)

Katrin Behrens, 0391 67-18020 /-11563 (MensaGalerie, Studentenwerk Magdeburg)

mit freundlicher Unterstützung durch:

derart-stempel sparkasse_magdeburg-mit-schutzraumlogo_liebke02

A-Wäschke-derART_00236
Jahresausstellung „Zum Stand der Dinge“ des Kunstvereins derART

Unkonventionelle Magdeburger Stadtporträts von 21 Fotografen

Der Kunstverein derART e. V. eröffnet am 01.02.10 seine derzeitige Ausstellung „Zum Stand der Dinge“. Ab 8:00 Uhr können die Besucher in der Medizinischen Zentralbibliothek Magdeburg die unkonventionellen Stadtansichten aus Magdeburg auf sich wirken lassen.Vom 01. Februar 2010 bis zum 05. März 2010 präsentiert der Kunstverein derART e. V. den nächsten Teil der Ausstellungsreihe „Zum Stand der Dinge“. Dieses Jahr zeigen 21 Fotografen aus Magdeburg und Paris ihre persönliche Sichtweise auf die Landeshauptstadt mit ihren Architekturen und grünen Ecken. Fernab von üblichen Postkartenmotiven erwarten die Besucher überraschende und spontane Einblicke in die Stadt – eine Einladung zu einem urbanen Rendezvous mit Magdeburg.
Die vielfältigen Werke entstanden im Rahmen des Langzeitprojekts „Stand der Dinge“, welches die Stadt Magdeburg fortdauernd fotografisch dokumentiert. Das Ausstellungsziel bestand darin, Alltägliches neu zu visualisieren und nicht nur touristische Highlights wie den Magdeburger Dom oder die Grüne Zitadelle wieder zu entdecken. Dabei tritt oftmals das Nebeneinander von Traditionellem und Modernem zutage; scheinbar banale Dinge entpuppen sich als Schönheit, wenn sie im richtigen Moment, in der richtigen Lichtstimmung mit der Kamera eingefangen werden.
Das langfristig angelegte Projekt „Zum Stand der Dinge“ verbindet das Kursangebot des Kunstvereins derART e. V. mit den verschiedensten Ausstellungsvorhaben. Dem thematischen Spielraum werden dabei keine Grenzen gesetzt. Für den aktuellen „Stand der Dinge“ drückten u. a. auf den Auslöser: Manuela Böhme, Wolf Brünning, Kerstin Dülken, Holger Dülken, Jörg Dölicke, Philipp Ferra, Andreas Fließ, Stephanie Gläser, Thomas Hohlbein, Uwe Kleemann, Harald Krieg, Guido Krull, Kai Pagels, Burkhard Ruttkowski, Holger Schwarz, Juliane Seehawer, Sebastian Taege, Rosemarie Tippold, Sebastian Vandrey, Andreas Weschcke und Horea Conrad als Kurator.
Die Medizinische Zentralbibliothek, Leipziger Str. 44, 39120 Magdeburg, hat von Montag bis Freitag, jeweils von 8:00 bis 21:00 Uhr, und am Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Informationen: Horea Conrad, 0178 7313322info@derart-ev.org

logo-derarttransparentstadtwappen1

Akt- und Porträtfotografie – Workshop, Schwerpunkt low-key
Diese Workshops bieten Anfängern und Fortgeschrittenen die Möglichkeit einer Einzelbetreuung zu den Themen Akt und Porträt. Dabei sollen Kamera- und Aufnahmetechnik sowie die Suche nach dem eigenen Stil besondere Beachtung finden. Umgang mit Modellen, Aquise, Vertragsgestaltung, Styling und Posing, das eigene Fotostudio zu Hause, Tipps für professionelle Aufnahmen mit „Bordmitteln“ werden besprochen. Jeder Teilnehmer hat die Zeit und die Möglichkeit seine eigenen Ideen umzusetzen.
Die im Kurs entstandenen Aufnahmen sind bildrechtlich geschützt.
Bitte Fotoausrüstung, inklusive Stativ und Gebrauchsanweisung ihrer Kamera mitbringen.
Kursleitung: Horea Conrad, technischer Refernt: Sebastian Vandrey
Termin: Sa., 06.März.2010, 12.00 bis 18.00 Uhr
Kurskosten inkl. Studio und Modelhonorare, 8 Ustd. = 50.00 EUR,
Ort: Ateliers des Kunstvereins „derART“, Gr. Diesdorfer Str. 249, Eingang A 3 Et., Magdeburg Stadtfeld

Anmeldung & Information: H Conrad, 0178 7313322, info@kunstvereinderart.de

Kurs/Shoot Porträt- Akt- und Fashionfotografie
Übung auch mit dem Studioblitz.

Donnerstag, den 4. März 2010 von 17.30 Uhr bis 21.15 Uhr, zu einem elektrisierenden Foto-Event zu werden.
Dieses Mal dreht sich der Kurs rund um die Portrait, Halbakt und Fashionfotografie. Gemeinsam üben wir die Stilmittel von der klassischen bis zur aktuellen Fashion-Fotografie und setzen diese gezielt ein. Eine große Rolle spielt in diesem Zusammenhang natürlich, wie und warum bestimmte Details beim Shooting betont und andere eher kaschiert werden sollten.

Ablauf: 17.30 bis ca. 18.30 Uhr Bildbesprechung / Korrekturlesen der letzten Ergebnisse.
Theoretische Einführung in das Tagesthema
18.30 bis 21.15 c.t. praktische Umsetzung
Kurskosten betragen 40€, (Teilnehmerzahl abhängig).
Studios derART: Große Diesdorfer Str. 249 (Ecke Bakestr.) Eingang A, 3. Etage, Magdeburg
Die im Kurs entstandenen Aufnahmen bleiben nutzungsrechtlich geschützt durch derART e.V.
können aber nach Absprache für persönliche Ausstellungen und nichtkommerzielle Fotoforen genutzt werden.
Um Anmeldung wird gebeten
Kursleitung: H. Conrad

Anmeldung und Info: Kunstverein derART, 0391 7313322, mobil 0178 7313322, info@kunstvereinderart.de