sunday-club-murderers-08.jpg

im Rahmen unseres Projektes und der Ausstellung „Les Français à Magdebourg, 3“ bieten wir einen Workshop mit einem der eingeladenen Künstler:

François Coquerel, ein junger Fotograf aus Paris, geboren 1980, realisiert seit mehreren Jahren zusammenhängende Serien von Fotografien, sowohl Landschaften – welche banale und zugleich humorvolle Orte, fast Filmen entnommene Aufnahmen der französischen Provinz zeigen, als auch inszenierte Porträts – beispielsweise unbeholfene Menschen am Rande eines Waldes, oder vermeintliche Mörder in einem Interieur („Club der Sonntagsmörder“). François Coquerel war 2006 mehrere Tage in Magdeburg und hat sich auch von dieser Stadt inspirieren lassen. Seine Arbeit ist der Versuch über die Banalität des alltäglichen, und zugleich ein Versuch, dieser Banalität mit einem verfremdenden Element zu entkommen.

Beim Workshop mit François Coquerel haben Schüler, Studenten und interessierte Erwachsene die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen seiner Arbeit zu werfen und einen Einblick in die französische Fotografie der Gegenwart zu bekommen.
Gleichzeitig wird das Arbeiten in einem Fotostudio mit Tages- und Kunstlicht anhand der Portraitfotografie, sowie Kamera- und Aufnahmetechniken vorgestellt. Für Interessierte wird weiterhin eine Einführung in die Mittelformatfotografie angeboten.
Didaktische Begleitung: Horea Conrad, Harald Krieg

Der Workshop wird am Samstag, den 20. Oktober 2007 in dem Studio des Kunstvereins derART e.V. von 14.00 bis 18.00 Uhr ct. stattfinden, und wird bei Interesse am Sonntag, dem 21. Oktober 2007 zu gleichen Zeiten weitergeführt.

Bitte Fotoausrüstung – Spiegelreflexkamera (inkl. Gebrauchsanweisung) und Stativ mitbringen. Kosten für Filme und Entwicklung (bei analog, schwarz/weiß) können im Kurs abgerechnet werden.
Für Geräte, Material und Softdrinks wird ein Unkostenbeitrag von 6 €/Tag, Erwachsene 10€, erhoben.

Ateliers derART
Große Diesdorfer Str. 249 Eingang A, III Et. Magdeburg
Information und Anmeldung: info@derart-ev.org www.derart-ev.org
0391 7313322, 0178 7313322

img_9284b.jpg
Dienstagskurse Fotografie

der nächste Shoot/Kurs findet am Dienstag, den 16. Oktober ab 17.30Uhr bis 21.00Uhr c.t. statt.
Kulisse: Studio/Räume derART
Das Thema: Portraitfotografie . Fotografieren mit einem Modell, das nicht nur aussergewöhnlich schön, sondern auch und sehr professionel ist .
Tatjana verfügt über große Ausdruckkraft und Mimik, wirkt sehr elegant, und kann sich jeder Situation und Einstellung perfekt anpassen.
Das macht das Fotografieren mit Ihr zu einem besonderen Erlebnis, und garantiert beste Ergebnisse.
Geplant sind High – und Lowkey Aufnahmen, Portrait , Desousfotografie, Fashion bis (E)Motion.

Ablauf:17.30 bis ca. 18.30 Uhr Bildbesprechung/Korrekturlesen der letzten Ergebnissen.Theoretische Einführung in das Tagesthema,
ab 18.30 /21. 00 c.t., praktische Umsetzung
Kurskosten betragen 40€ / 5 Ustd.
Wir bitten um rechtzeitige verbindliche Anmeldung, da teilnehmerzahlabhängig.
Kurse/Workshops/Shootings können nur noch mit einer Mindestzahl von Teilnehmer durchgeführt werden.
NEU Die im Kurs entstandene Aufnahmen bleiben nutzungsrechtlich geschützt durch derART eV., können aber nach Absprache für persönliche Ausstellungen und nichtkommerzielle Fotoforen genutzt werden.
Studio derART: Große Diesdorfer Str. 249 (Ecke Bakestr.) Eingang A, 3. Etage, Magdeburg

Kursleitung: H Conrad, 0391 7313322, mobil 0178 7313322, info@derart-ev.org

3.Jugend-Geschichts-Tag Sachsen-Anhalt, „traditionell weltoffen“

Workshop zur Reportagefotografie
Um Menschen mit Fotos zu berühren, ihnen eine Person oder ein Ereignis nahe zu bringen, reicht es nicht „das“ eine Bild technisch perfekt zu fotografieren.

In der Reportagefotografie und der Soziodokumentarischen Fotografie geht es darum dem Betrachter Atmosphäre zu vermitteln, die Bilder stellvertretend erzählen zu lassen.Um das zu erreichen wird dem Fotografen auch einiges abverlangt, er muss sich auf de Situation und den Menschen einlassen können, keine Angst vor Nähe haben.

Horea Conrad, derARTe.V.

12.November 2007
im Landtag von Sachsen-Anhalt
Domplatz 6-9
39104 Magdeburg
Dauer 3 h, Workshophasen: 10.30 – 12.00 Uhr; 13.00 – 14:30 Uhr

Information / Anmeldung: Janett Krückemeier
Projekt ORFIDE
LKJ Sachsen-Anhalt e.V., Liebigstraße 5, 39104 Magdeburg
0391 / 2 58 32 54; 0177 / 3 13 33 07
orfide@jugend-lsa.de janett.krueckemeier@jugend-lsa.de

Fotografie zur beruflichen Weiterbildung
Die Fotoreportage als Stilmittel der Fotografie hat das klare Ziel komplexe gesellschaftliche Umstände visuell in einer Bildserie darzustellen. Die soziodokumentarische Fotografie bildet die Menschen in ihrem kulturell-gesellschaftlichen Umfeld ab und bedient sich dabei dem Genre des Portraits. Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, eine Geschichte mit Bildern zu erzählen. Um dies zu erreichen, wollen wir eigene Erfahrungen mit dem Medium diskutieren, Beispiele bekannter Fotografen analysieren, um dann anhand kleiner Tagesaufgaben selbst Erfahrungen in dem Metier zu sammeln. Die Ergebnisse der Tagesaufgabe werden in der Gruppe diskutiert. Eingegangen wird auch auf die spezifische Kamera- und Aufnahmetechnik, von den kreativen Mitteln der Spiegelreflexfotografie, über die verschiedenen Kamerasysteme bis hin zum kreativen Blitzen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Bitte Fotoausrüstung, die Gebrauchsanweisung für die Kamera und eigene Bilder mitbringen. Die Kosten für die Filme (bei schwarz-weiß) und die Entwicklung werden im Kurs abgerechnet.
Leitung: Horea Conrad
Do., 25.10.2007, 18.00 bis 21.00 Uhr
3mal, 12 Ustd. = 29,14 EUR, Atelier des Kunstvereins derART, Gr. Diesdorfer Str. 249

Anmeldung: VHS Tel: 0391/5414621 Fax: 0391/5414661 vhs.magdeburg.de


Colette Deblé, François Coquerel, Sylvain Brugier

Nach dem Erfolg der Ausstellung und der Veranstaltungen zum Thema „Les Français à Magdebourg“ im September 2005, mit den Werken von Willy Ronis (Fotos von Magdeburg 1967), Anne Gorouben (Zeichnungen von Magdeburg 1991) und Yves Charnay (Installationsprojekt in der Johanniskirche), und im Oktober 2006 mit Fotos von Evgen Bavcar, Kupferstichen von Muriel Moreau und einer Installation von Elsa Ferry, wird diese Veranstaltung im Oktober 2007 fortgeführt mit der Vorstellung von drei französischen Künstlern, die einen Bezug zu Sachsen-Anhalt haben:

– Sonderveranstaltungen mit Film und Musik

Die deutsch-französische Musikgruppe von Thomas Riedel, Anke Strehlow und Yves Le Mao (Magdeburg) wird ihr Programm „Bonjour, wir werden uns verstehen“ spielen.

Natacha Goupil (Paris) vom Studio Goupil cinémaginaire (Paris-Magdeburg) vorgestellt.hat bereits einige Filme über Sachsen Anhalt und Magdeburg gemacht und mitgewirkt.
Sie zeigt in dem Kurzfilm „Les Français pour Magdebourg“ französische Künstler bei ihrer Arbeit und dem Aufbau der ebensogenannten Ausstellung des Jahres 2006

– eine Kunstausstellung (3 französischen Künstler):

tryout.jpg

– Colette Deblé, anerkannte Malerin aus Paris, geboren 1944 in Coucy-les-Eppes (Picardie), realisiert seit über 20 Jahren eine Reihe von Zeichnungen und Öl-Arbeiten, inspiriert von der Vorstellung der Frau in der Kunstgeschichte. Ihr geht es darum zu zeigen, wie sich das Bild der Frau von Künstler zu Künstler und von Epoche zu Epoche verändert: Modell, Muse, Geliebte, Mutter, Göttin, Hexe, Badende, Lesbe, Königin. Sie malt aufgrund der bedeutendsten Kunstwerke der Kunstgeschichte, von der Venus von Milo und weiteren antiken Plastiken über Rafael, Botticelli, Cranach, Rubens, Goya, Rembrandt, Manet, Renoir bis zu Cézanne, Modigliani, Picasso, Matisse und dem zeitgenössischen Foto. Sie arbeitet vornehmlich mit Dichtern wie Bernard Noël, Mohammed Bennis, oder mit Philosophen wie Jacques Derrida, die zu ihren Werken Texte, Gedichte schreiben und Kunstbücher herstellen. Für diese Ausstellung zeigt sie die Ergebnisse ihrer Arbeit, insbesondere zu den weisen und törichten Jungfrauen vom Magdeburger Dom.

francois-coquerel-elsa.jpg

– François Coquerel, junger Fotograf aus Paris, geboren 1980, realisiert seit mehreren Jahren zusammenhängende Serien von Fotografien, sowohl Landschaften, die banale und zugleich humorvolle Orte, fast Filmen entnommene Aufnahmen der französischen Provinz zeigen, als auch inszenierte Porträts, beispielsweise unbeholfene Menschen am Rande eines Waldes, oder vermeintliche Mörder in einem Interieur („Club der Sonntagsmörder“) . François Coquerel war 2006 mehrere Tage in Magdeburg und hat sich auch von dieser Stadt inspirieren lassen. Seine Arbeit ist ein Versuch über die Banalität des alltäglichen, aber zugleich ein Versuch, dieser Banalität mit einem verfremdenden Element zu entkommen. François Coquerel wird während seines Künsteraufenthalts in Magdeburg einen Fotografie Workshop begleiten.

sylvain_resize.jpg

Sylvain Brugier, geboren 1981 in Brive-la-Gaillarde, lebt und arbeitet in Halle an der Saale, wo er an der Burg Giebichenstein ein Meisterstudium absolviert. Er ist Autor von Malerei-Installationen, die aus einem oder mehreren Kuben bestehen, die in den Raum gehängt werden. Er beteiligte sich mit aufsehenerregenden Installationen an Ausstellungen in Halle und in Leipzig. Ihn interessiert insbesondere der Zwischenraum zwischen Betrachter und Werk. Indem er Volumen schafft, verwendet er Prinzipien der Bildhauerei, aber zugleich verwandelt er das Raumgefühl und die Wahrnehmung durch Farben und Lichtverhältnisse, durch Farbmaterie und Farbton. In Magdeburg zeigt er die letzten Ergebnisse seiner Arbeit.

Eine Ausstellung des Kunstvereins derART e.V. in Kooperation mit der Französischen Botschaft/Antenne culturelle de Saxe-Anhalt und dem Landesverband kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ), sowie mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüros der Landeshauptstadt Magdeburg und der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Ausstellung ist zu sehen
vom 27. Okt. bis zum 17. Nov. 2007
Montag bis Freitag 17.00 bis 20.00 Uhr
Sonnabend und Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr.
Galerie derART Große Diesdorfer Str. 249 Eingang II Et. Magdeburg

Vernissage:
am Sonnabend, den 27. 10. 2007, um 18.00 Uhr in der Galerie derART
Die Künstler werden anwesend sein.
Zu Film und Musik erwartet Sie außerdem ein französisches Buffet mit Canapés und Rotwein

derartstempel3_small.jpg rflogobotschaft_smal.jpg logolkj_small.jpg lsa_signet_black_small.jpg stadt_small.jpg

Dienstagskurse Fotografie
der nächste Shoot/Kurs findet am  Dienstag, den 2. Oktober ab 17.30Uhr bis 21.00Uhr c.t. statt.
Kulisse: Studio / Räume   derART
Das Thema:Umsetzung der Sinnlichkeit im Bild Teil II. Geplant sind High – und Lowkeyaufnahmen . Isa sieht jetzt ganz anders aus.Dessousfotografie wird ein Thema sein, sowie wie Portrait und Akt  in sinnlichster Form  – jedenfalls wieder vom Feinsten…

Ablauf:17.30 bis ca. 18.30 Uhr Bildbesprechung/Korrekturlesen der letzten Ergebnissen.Theoretische Einführung in das Tagesthema, 
ab 18.30 /21. 00  c.t., praktische Umsetzung
Kurskosten betragen 40€ / 5 Ustd.
Wir bitten um rechtzeitige verbindliche Anmeldung, da teilnehmerzahlabhängig.
Kurse/Workshops/Shootings können nur noch mit einer Mindestzahl von Teilnehmer durchgeführt werden.
Neu:Die im Kurs entstandene Aufnahmen bleiben nutzungsrechtlich geschützt durch derART eV., können aber nach Absprache für persönliche Ausstellungen und nichtkommerzielle Fotoforen genutzt werden.
Kursleitung: H Conrad, 0391 7313322, mobil 0178 7313322, info@derart-ev.org

Der Kurs im Fotostudio des Kunstvereins “derART” e.V. bietet die Möglichkeit einer Einführung und fachlichen Begleitung zu fotografischen Grundlagen der Gestaltung, Inszenierung, Belichtungstechnik zur Umsetzung der Menschenfotografie. Ohne großen technischen Aufwand können mit einfachen Kameras und Lichtführung neue Ausdrucksmöglichkeiten erreicht werden. Erfahrungen beim Umgang mit der Spiegelreflexkamera sind wünschenswert.
Eine anschließende Ausstellung der Kursergebnisse wird angestrebt.
Es werden weibliche und männliche Modelle zur Verfügung stehen. Die entstandenen Aufnahmen sind bildrechtlich geschützt.
Bitte Fotoausrüstung sowie Stativ und Gebrauchsanweisung Ihrer Kamera mitbringen. Die Kosten für Studio und Modellhonorare (7 Euro/Kurstag) sowie für Filme und Entwicklung werden im Kurs abgerechnet.
Leitung: Horea Conrad
Mi., 24.10.2007, 18.00 bis 21.00 Uhr
5mal, 20 Ustd. = 48,14 EUR, Atelier des Kunstvereins derART, Gr. Diesdorfer Str. 249

Anmeldung: VHS Tel: 0391/5414621 Fax: 0391/5414661 vhs.magdeburg.de